Posts by Friedi

    Hi Christian,


    im deutschen Forum von Orbx ist ein angepinnter Beitrag für P3D Einsteiger auch die Installation betreffend. Ich weiß nicht ob Du da einmal hineingeschaut hast, da sind Erläuterungen zu finden, dass FSX und P3D gemeinsam funktionieren.



    Grüße. Friedi.

    Hi Christian,
    wenn Du Orbx installiert hast, bekommst Du doch das Auswahlfenster, welcher Sim gestartet werden soll. Danach wird das hervorragende neue FTX Central 3 Fenster für FSX oder P3D vX geöffnet. Es läuft alles ohne sich gegenseitig in die Quere zu kommen.


    Grüße. Friedi.

    Hi Christian,


    keine Frage, manchmal muss man Kompromisse eingehen und sich nach seinem Geldbeutel richten.


    Meine erste SSD habe ich am 1.9.2009 bei Alternate (der absolute Händler meines Vertrauens) gekauft. Es war eine 128 GB SSD für EUR 239,90, die immer noch in einem älteren PC ihren Dienst versieht. :)


    Zur Installation:
    SSD's werden in der Regel ohne Einbaurahmen geliefert. Die meisten Tower haben ein oder zwei Einbaurahmen für die SSD-Größe vorhanden, Neuere Tower bringen die SSD's rechts hinter dem Blech an, auf dem das Motherboard montiert ist. Dadurch stören sie den Luftdurchfluss durch den PC nicht. Sie werden auch nur ca. 32° warm, ist also unkritisch.
    Ich befestige meine SSD's schon seit Jahren auf der Rückseite auf diesem Blech. Befestigt werden die SSD's mit zwei schmalen Streifen doppelseitigem Klebeband und das ist perfekt.


    Grüße. Friedi.

    Es ist doch seit Jahren bekannt, dass eine HDD einer SSD um Längen unterlegen ist. Soetwas wie ständig nervende Nachladeruckler gibt es bis auf extrem wenige Ausnahmen nicht mehr im FSX/P3D.
    Natürlich ist eine SSD mit einer Kapazität bis 250 GB langsamer, de weniger Module aufgelötet sind und in der Regel auch nur mit 2 Lanes (Flaschenhals) angebunden sind. Erst ab 500 GB hat man den größten Geschwindigkeitsvorteil, da hier der Datenfluss über 4 Lanes gleichzeitig erfolgt.


    Grüße. Friedi.

    Hi Christian,


    ich habe auch eine M2 Plextor PX, die wird auf die Platine flach unter die Grafikkarte gesteckt und mit einer kleinen Schraube fixiert. Es werden 4 Lanes direkt auf dem Motherboard verwendet, deshalb erreicht die M2 die 2260/2280 Geschwindigkeit beim Übertragen.
    Schön ist dabei auch, dass Du keinee Kabel dafür benötigst. Kein Stromkabel, kein Datenkabel, kein Laufwerk-Steckplatz.


    Nur mal ein Beispiel wie schnell sich FSX installieren läßt:
    Von den beiden DVD's ca. 14 min.
    Auf einer HDD gespeichert ca. 8 min.
    Von SSD auf SSD ca. 6 min.
    M2 als C-LW auf SSD als D-LW ca. 4 min.


    Es ist schon gewaltig, wie sich das jeweils halbieren läßt.


    Der Aufpreis von SSD auf M2 finde ich ist mittlerweile nicht mehr gravierend. Meinen Flusi habe ich auf einer Samsung Evo 1 TB. Die Lebensdauer einer SSD übertrifft mittlerweile eine normale HDD und je nach Modell gibt es eine Garantie über drei Jahre bzw. fünf Jahre. Aber in fünf Jahren habe ich bestimmt einen anderen PC und verschwende daher keinen Gedanken, ob diese SSD's solange durchhalten.



    Grüße. Friedi.

    Hi Christian,


    meine Bewunderung zu dieser tollen Anpassung. Ich kann gut nachvollziehen welche Überwindung es kostet, eine wunderschöne Arbeit, die unendliche Stunden an Zeit und Energie gekostet hat, wieder neu zu gestalten.


    Liebe Grüße. Friedi.

    Ja, aber wo simflyer01 Recht hat, hat er Recht. :)


    Beim öffnen von FTX Central P3D v3 hätte diese Meldung erscheinen sollen.




    Wieso nicht, weiß ich nicht. Wahrscheinlich P3D gestartet ohne vorher FTX Central zu öffnen.



    Grüße. Friedi.

    Hi Christian,


    Danke für die Info, und Dank an Gerriet, in der Regel wird durch FTX Central 2 angezeigt ob es ein Update für die Libraries gibt. Trotzdem st es nicht verkehrt die Libraries herunterzuladen und zu installieren. Das gibt persönliche Sicherheit.


    Ja, das Orbx System ist einfach und durchdacht. Es gibt immer wieder neue Impulse, für den Kunden eine vereinfachte Bedienung der Software anzubieten. Es wird ständig weiterentwickelt.



    Grüße. Friedi.

    Hi Christian,


    eine saublöde Warnung von Windows, die einen verunsichert.



    Run once drücken.


    Diese Datei ist notwendig für die Flow's. Ist ein wirklich blöder Windows Text. Sollte es eine ältere dll sein, kommt die Meldung dass eine neuere Version vorhanden ist. Dann auf jeden Fall installieren lassen und danach P3D wieder hochfahren.



    Grüße. Friedi.

    Hallo Christian,


    danke für den Patch. Sieht gut aus.


    Eine Bitte habe ich:
    würdest Du Dir den Streifen zwischen der Flußbiegung (hinter den Fischteichen) und der Ortschaft Hennen anschauen? Ich habe da einige Schnipsel mit Fotohäusern/Landschaft, die ich mit nur GEN nicht sehe. Fehlender Wald/Büsche/Baumstreifen?


    Wenn das kein Fehler in meinem P3D v3 ist, hättest Du die Möglichkeit mit einem Besen die Schnipsel... ;)



    Danke.

    Hi boogie,


    was Frank sagt ist soweit richtig, wenn es nur um Germany Nord geht. Enthalten ist hier alles was FTX Global, Vector und das Mesh Pilots Global 2010 macht. Von daher ist nichts weiter notwendig.


    Ich denke aber, dass Du nicht nur im Gebiet von Germany North fliegst, sondern wahrscheinlich weltweit an Ziele Deiner Wahl fliegen willst.
    Von daher ist es natürlich sinnvoll, damit der Rest der Welt nicht unbedingt krass anders aussieht, ein einheitliches Bild der restlichen Welt vorzufinden.
    Aus dem Grund ist es nicht verkehrt, FTX Global für bessere Texturen weltweit, EU Landclasses und NA Landclasses für eine plausibelere Darstellung dieser Gebiete, Vector für die genaue Darstellung von Straßen, Brücken und Küstenlinien sowie Pilots Global 2010 für eine genauere Geländedarstellung zu nutzen.


    Einwände gegen Vector gibt es, viele Airports befinden sich auf einem Plateau, das Programm frisst fps und ruckelt.
    Es ist richtig, dass Vector fps verbraucht, wie jedes Zusatzprogramm auch, bei mir sind es je nach unterschiedlichen Gebieten zwischen 5 fps und 10 fps. Ein Ruckeln habe ich durch Vector nicht, es wurde berichtet, dass das meistens in Küstennähe auftritt. Bei mir war der Auslöser dieses Problemes die eingeschalteten Fähren vom FSX. Da die Landschaft nicht flach wie eine Tischplatte ist, ergeben sich im Bereich von vielen Airports Höhenprobleme. Erstens ist der FSX so programmiert, dass der Airport auf einer absolut geraden Fläche sich befindet, zweitens haben die Aces Studios es nicht so genau genommen, die Airports an die richtige Stelle auf der Landkarte einzufügen und schon gibt es Probleme mit der Darstellung der Airports. Z.B. Landebahnen im Wasser.
    Vector und auch Orbx ist bemüht, das anzupassen. Das ist aber eine mühselige Angelegenheit mehrere tausend Airports nach und nach zu richten. Besonders schlimm ist dabei Südamerika. Ich denke, sobald es Landclasses für Südamerika gibt wird das auch besser. Also abwägen ob man mit einem kleinen Prozentsatz an nicht so attraktiven Airports leben kann oder nicht.


    Grüße. Friedi.

    Hi Frank,


    kleines Missverständnis, es geht hier um das Estonia Migration Tool, mit dem Du Airports von z.B. Aerosoft migrieren kannst, die nur für FSX erstellt wurden.


    Grüße. Friedi.

    Hi Thorsten,


    entschuldige, mein Beitrag sollte keine Besserwisserei sein.


    Ich könnte mir vorstellen, dass Dein Problem damit zusammenhing,dass im FTX Central die Szeneriebibliothek Einfügepunkte nur einzeln funktionieren. Also erst OLC z.B. oberhalb von Edwards_AFB ziehen, Änderung speichern, das Fenster wieder öffnen, FTX oberhalb von OLC ziehen und abspeichern.
    Jetzt sortierst Du Deine restlichen Airports oberhalb der Orbx Einträge aber nur von der Szeneriebibliothek aus!. Nicht vergessen, das AerosoftAFD wiederum oberhalb aller deutschen Airports von Aerosoft steht.
    Mit den beigefügten Landclass Dateien der Airports/Airfields musst Du experimentieren, die meisten dürften unter Orbx eingefügt werden, damit die Umgebung der Airports korrekt angezeigt werden.


    Grüße. Friedi.