Posts by Frank

    Aber die Diskussion ob P3D oder XP sparen wir uns bitte ;-) Danke!

    Das möchte ich auch offiziell noch einmal so bekräftigen. Matthew hat ja explizit gesagt, dass es ihm um Prepar3D v4 ging. Insofern ist auch der Ratschlag, doch mal X-Plane 11 auszuprobieren, wenig sinnvoll an dieser Stelle. Abgesehen davon stand in meinem Beitrag nichts von X-Plane 11, Rainer. Ich zog den Vergleich zu DCS World, was Matthew ja auch verwendet. Weiß nicht, was Du immer in andere Posts hereininterpretierst. ;)

    Ich betonte bereits das ich bis hierhin immernoch vom Vanilla P3D Spreche? Ohne ein einziges Add on! Auch der DCS hat seine Wurzeln irgendwo in den frühen 90ern als irgendeine Flanker Simulation.

    Die Grafikengine in DCS World ist übrigens tatsächlich "from scratch" neu entwickelt worden. Insofern ist da vom alten Code aus den 90ern glaube ich wenig übrig. Auch bei Prepar3D v4 gab es ja einige Neuerungen im Gegensatz zur v3, was dann natürlich auch die Performance beeinflussen kann. Willst Du vielleicht mal Screenshots von deinen Einstellungen schicken? Aus der .cfg kann man die immer so schwer herauslesen. :)

    Es ist halt blöde, wenn man im DCS mit Mach 1.5 buchstäblich zwischen den Bäumen durchfliegen kann und alles knackig geladen wird ohne Pop Up, Ruckler oder Limitierungen alles so ziemlich am Anschlag arbeitet und dann die CPU und GPU auch gut zu tun haben und der P3D dann einfach sagt: Ach schön, das da noch Leistung da ist. Mir egal... ich mach hier trotzdem nur so viel wie ich will. Und dabei sollte ja mit 64-Bit eingentlich alles nur besser werden...

    Trotz vieler Neuerungen ist Prepar3D v4 im Kern trotzdem noch ein sehr altes Stück Software, während Eagle Dynamics eben sehr viel neu geschrieben hat. 64-Bit sorgt einzig und allein dafür, dass mehr als 4 Gigabyte Arbeitsspeicher vom Programm adressiert werden können und es damit nicht abstürzt, wenn mehr benötigt wird. Die Performance wird dadurch nicht besser, eher im Gegenteil: Weil Drittentwickler jetzt nicht mehr so sparsam mit ihren Details umgehen müssen, lassen sich aufwendigere Add-Ons verkaufen, die dann entsprechend auf die Performance drücken.

    Na was wäre denn für den P3D v4 aktuell ein gutes System um den ordentlich genießen zu können, so mit Airports und PMDG Boeings.

    Manfred hat es ja schon gesagt: Es hängt eigentlich im Wesentlichen vom Budget ab. Und richtig ist auch, dass eine stärkere Grafikkarte im Grunde genommen schon von Vorteil wäre.

    Ich nutze/nutzte Prepar3D v4 mit einem i7-6700k und ebenfalls einer GTX 1060. Ist also nicht so, dass die nicht geeignet wäre. Aber besser geht eben immer. Ist nur die Frage, ob man die Mehrkosten dann investieren möchte.

    Da kommen wir nun also zum Thema und ich hoffe ich darf hier einfach mal ganz frech dazwischen fragen, um nicht extra einen neuen Thread aufmachen zu müssen.

    Moin Matthew,
    schön, dass Du den Weg ins Flusiboard gefunden hast! Ich habe deinen Post trotzdem mal abgetrennt, damit es übersichtlich bleibt. Die seitenlangen Threads mit unterschiedlichen Problemen und Fragen werden am Ende doch immer ein wenig unübersichtlich. ;)


    Bei Prepar3D v4 ist es wohl tatsächlich so, dass ein Prozessor mit mehr als vier Kernen durchaus sinnvoll ist – was natürlich nicht bedeutet, dass ein Quadcore ungeeignet wäre. Allerdings ist es auf jeden Fall schwierig, jetzt schon im Voraus eine Vorhersage zur Leistungssteigerung abzugeben – die hängt einfach zu sehr vom restlichen System sowie den Einstellungen und den verwendeten Add-Ons ab.

    Das ist der airporteigene Atomreaktor...viel besser finde ich aber die Ballons quer übern Platz verstreut....

    Hallo Unbekannter,
    bitte sei doch so lieb und unterschreibe deine Beiträge mit deinem realen Vornamen (via Signatur). Alternativ kannst Du einen Namen auch im Profil angeben – das macht die Kommunikation hier persönlicher. ;)

    Wir haben bereits im April klargestellt, dass mögliche Verstöße gegen das Urheberrecht hier nicht geduldet werden. Ein derart öffentliches Angebot zum Teilen einer Payware-Szenerie stellt aus unserer Sicht mindestens den Verdacht des Verstoßes gegen den §3 Abs. 1, 4, 5 der Nutzungsbestimmungen (Verdacht auf Verbreitung illegaler Downloads, Verletzung des Urheberrechts) dar. Da LH350 bereits in Zusammenhang mit dem Vorfall im April auf diese Tatsache hingewiesen wurde, haben wir sein Benutzerkonto nun dauerhaft gesperrt.


    Ich möchte diesbezüglich auch darauf hinweisen, dass wir in Bezug auf potenzielle Urheberrechtsverstöße und die Verbreitung von illegalen Downloads hier im FS2004-Forum ab sofort eine Zero-Tolerance-Policy fahren. Konkret bedeutet das: Sollten wir den Verdacht haben, dass ein oder mehrere User hier Payware-Produkte verbreiten, erfolgt eine dauerhafte Sperrung ohne vorherige Verwarnung.

    Am Altitude Set 14.000 eingestellt, ohne Autopilot von LOWS geradeaus von der 15 gestartet und mit manueller Trimmung erstmal bis ca. 10.000 ft gestiegen.

    Dann den Autopilot mit HDG und ALT SEL eingeschaltet und abgewartet was er dann macht wenn er die 14.000 ft erreicht.

    Wir haben es heute bei Sascha noch mal ausprobiert und konnten keine Probleme feststellen. Vorgehen war wie folgt:


    1. FL250 als Höhe eingedreht
    2. Nach dem Takeoff den Autopiloten aktiviert (NAV + ALT SEL)
    3. IAS aktiviert, damit die Geschwindigkeit gehalten wird
    4. Gewartet, bis FL250 erreicht wurde

    Hat prima funktioniert. :)

    Der läuft über SASL, oder? Das zieht bei mir immer so die Leistung runter, weshalb ich von diesem Modell abstand genommen habe, schon der Dreamfoil Bell 407 ist bei mir nahezu unbenutzbar deswegen.

    Nee, die Bell 412 läuft nicht über SASL, sondern nutzt ein eigenes Plugin. Das ist/war (?) auch in der kostenfreien Bell 429 verbaut.

    Ja, aber eventuell hat Orbx Central da etwas mit zu tun. Eigentlich ordnet sich Orbx immer ganz oben ein, zumindest was die Flughäfen angeht.

    Vielleicht hängt es auch mit diesem Problem zusammen, also einfach mal den Ordner "Global Airports" weiter nach unten schieben.

    Und zuletzt noch eine andere Idee: Mal die Einstellungen gecheckt? Eventuell ist der World-Objects-Slider ja ganz nach links gerutscht? Ansonsten wären Screenshots vielleicht mal hilfreich (also von den Flughäfen, wo Du sonst Add-Ons hast).

    Hallo Frank,
    danke für deine Erfahrungswerte. Die Probleme mit dem AP habe ich bereits an anderer Stelle gelesen und deshalb bislang vom Kauf abgesehen. Eine Business-Turboprop ohne funktionsfähigen Autopiloten finde ich nicht so wirklich brauchbar. Bleibt zu hoffen, dass Airfoillabs hier noch nachbessert.

    Eine Frage noch: Wie empfindest Du die Position des AP-Panel im unteren Bereich des Pedestal? Bei den King Airs für den FSX/Prepar3D fand ich das immer ein wenig umständlich, weil man vom Pilotensitz immer nach rechts unten gucken muss und dann nicht mehr sieht, wohin man fliegt. Da ist die Position des AP-Panel auf dem Glareshield wie bei moderneren King Airs oder Passagierflugzeugen meiner Ansicht nach wesentlich praktischer.

    (abgesehen von der schlechten Qualität der handyaufnahme - screenshots wollte ich keine machen, da ich derzeit Untermieter auf der Maschine bin

    Was genau meinst Du damit? Ohne Screenshots können wir Dir hier leider wirklich nicht weiterhelfen. Wenn die Bilder zu groß sind, einfach mit IrfanView ins Format jpg umwandeln oder auf Abload hochladen.

    ich verwende keine add-ons; habe aber die Regionen mit ortho4xp normal verbessert

    Da haben wir vermutlich schon die Lösung des Problems: Ortho4XP ebnet zumindest in der Version 1.2 automatisch die Start- und Landebahnen, weil es sonst gegebenenfalls zu starken Unebenheiten kommen kann. Deaktiviere mal bitte die Ortho4XP-Tiles und schaue dann mal, wie es mit der Standard-Szenerie aussieht.

    Zum Deaktivieren der Tiles: Die scenery_packs.ini öffnen. Diese befindet sich unter X-Plane 11\Custom Scenery. Dann nach den Einträgen von Ortho4XP suchen.


    Aus SCENERY_PACK Custom Scenery/zOrtho4XP_+50+015machst Du dann etwa SCENERY_PACK_DISABLED Custom Scenery/zOrtho4XP_+50+015. Danach die Datei abspeichern und X-Plane 11 neu starten.

    ich habe schon nebenan gefragt, aber leider noch keine Antwort bekommen. Von daher versuche ich es hier auch noch einmal.

    Wo ist denn nebenan? :)

    Von daher stellt sich mir die Frage, wie die Navigation in den genannten Fliegern ist, wenn man das GTN750 nicht hat, bzw was der Mehrwert des GTN750 ist. Gibt es hier Leute die mit den Fliegern Erfahrungen haben?

    Ein wenig sarkastisch könnte man sagen: Weil Carenado die Systeme, insbesondere das FMC, so schlecht programmiert, benötigen die Kunden andere Avionik zur Navigation. Ich habe allerdings weder die Saab, noch die ATR. Berichten zufolge gibt's hier aber die übliche Carenado-Qualität. Also eher oberflächliche Systeme mit den üblichen Fehlfunktionen beim Autopiloten und schöne Optik.

    Was spricht denn gegen die Majestic Dash-8? Die ist auf jeden Fall gut angelegtes Geld...