Posts by GeyerH

    Valladolid nach Barcelona

    Immer wieder schön, die alte Iberia/Iberia Express Bemalung zu sehen.

    Warum nur sehen bei so vielen Fluggesellschaften die aktuellen oder neu eingeführten Bemalungen so unkreativ aus? Als hätte man den Rumpf in der einen und das Leitwerk in der anderen Farbe bemalt, beides zusammengenietet und dann die Leitwerksfarbe schräg unterm Rumpf durchgepinselt. Oder sehe ich das allein so?


    Hier nun ein Ankündigungsbild. Nach längerer Pause in Dushanbe (oder nennen wir es Duchsicht) geht es endlich weiter:

    Hallo Harald, vorgestern war ich zufällig auch in Dushanbe, bin dann nicht ganz Stilecht mit der LH-Cargo Richtung Krasnoyarsk gestartet. UTDD ist eine kleine ganz nette Szenerie, UNKL hat da schon ein wenig mehr zu bieten. Demnächst geht es von Krasnoyarsk nach Novosibirsk, da gibt es eine 2012er Freeware die gut aussieht, das einzige was mir fehlt ist die Zeit für den Flug.

    Sehr schön, UNKL und UNNT sind sehr gute Szenerien; da warten wir hier natürlich auf die Bilder!

    Ich kann den Zeitmangel gut nachvollziehen, muss selbst auch erst mal die Zeit finden, über die Mongolei weiter nach Peking zu fliegen, zumal man bei der Tu-134 alles händisch machen muss. Man hat zwar einen Autopiloten, der hält aber als höchstes der Gefühle einen NAV-Kurs. Nichts mit FMC programmieren und zurücklehnen...

    Khanty-Mansiysk

    Herrlich! Ich habe das Gefühl, dass Turkmenbashi der neue internationale Hub der FS9er Gemeinschaft wird.

    Mir war übrigens gar nicht bewusst, dass Turkmenistan Airlines auch eine 757 hat.


    Hier ging es von Turkmenbashi nach Dushanbe:

    0s6DM7g.jpg


    f7V9Bbi.jpg


    M5Mi46B.jpg


    VMRayq4.jpg


    LodPd6e.jpg


    Nahe Dushanbe über dem Kofarnihan-Fluss (?)

    X7EsNSk.jpg


    GXC3Ycj.jpg


    Kehre vom Gegen- in den Queranflug Bahn 27:

    bIIyXwu.jpg


    Gelandet:

    TGMbNBy.jpg


    FOVVbow.jpg


    Dass irgendwann eine aktualisierte Version dieses Flughafens mit dem neuen Terminal für den FS9 erscheint, wird wohl ein frommer Wunsch bleiben...


    Schönen Abend!

    Harald

    Nach Dedls Entdeckung von Turkmenbashi musste das einfach sein: Von Tbilisi (wo ja noch die Tu-134 geparkt ist) nach... nun ja, Turkmenbashi.


    Die Vorbereitung:




    Nach dem Start passiert man den "Schrottplatz" der georgischen Luftwaffe (so gesehen 2013, im vergangenen Jahr war dort aufgeräumt). Im Hintergrund der Fernsehturm:


    Flugplatz Natakhtari im Vordergrund, Berg Kasbek im Hintergrund:


    Ein ganzes Stück weiter östlich wird kurz vorm kaspischen Meer der östlichste Ausläufer des Kaukasus passiert:


    Kurz hinter Baku beginnt der Sinkflug:


    Die turkmenische Küste in Sicht:


    ... und da drüben Turkmenbashi:


    Anflug auf die 34L


    Ein schnell geändertes Stellplatzlayout ermöglicht das Parken der turkmenischen Luftwaffe, wo sie hingehört. Ich bin mir leider nicht sicher, ob ich das hier zur Verfügung stellen kann; das "readme" sagt dazu nichts.


    Ziemlich leer hier, aber das wird vielleicht noch:


    Schönes Wochenende!

    Harald

    Solche eleganten Flugzeuge werden heute nicht mehr gebaut.

    Korrekt. Es ist ja schon fast eine Genugtuung, dass wenigstens die Produktion des A380 eingestellt wurde; jedenfalls vom ästhetischen Standpunkt. ;)


    Ansonsten danke für Dein Kompliment. Ich frage mich immer, ob es nicht beinahe schon übergriffig ist, so viel aus dem Kaukasus zu bringen. Ist aber eben eine schöne Gegend. Die Flugplätze habe letztlich auch irgendwann zunächst aus Eigeninteresse heraus modelliert, aber speziell Mestia wurde in der russischen Szene gut angenommen; scheinbar war da Bedarf da. In der Pipeline sind übrigens Ambrolauri und Kutaisi. Aber bei Ambrolauri habe ich ein technisches Problem (Ground Polygon lässt Fluss verschwinden), und bei Kutaisi ist es die schiere Größe des Projektes - immerhin ein internationaler Airport - die dies wohl vor allem bei David, aber dann natürlich auch bei mir noch eine Weile dauern lässt.

    Flug von Mestia nach Telavi in Ostgeorgien.


    Am Start:

    AIoyZPY.jpg


    fgK3sGH.jpg


    Blick ins Betschotal zum Berg Uschba

    oasT5zL.jpg


    Dann die 180°-Kehre und wieder nach Osten

    V1fARkp.jpg


    Die Kirche am Latpari-Pass ist in Wirklichkeit kleiner, und die Straße ist eine Art Feldweg:

    5AMVDdw.jpg


    DIe hohen Berge liegen nun hinter uns:

    HlwHx8M.jpg


    Rechts voraus Tbilisi, die Stadt wird nördlich umflogen:

    suiIqzV.jpg


    Sinkflug

    HRWHKQ2.jpg


    XR9gtIt.jpg


    Spotter hier?

    iNwmI5B.jpg


    sZ6p77M.jpg


    qFSchby.jpg


    Und während die Maschine sicher hinterm Zaun steht...

    LfNG7P1.jpg


    ... kommt nun das Gefährlichste: Die Autofahrt nach Tbilisi. Taxi steht schon da.

    rqqBSbj.jpg


    idUSkrx.jpg


    Gute Nacht!

    Heute ging es von Trabzon an der türkischen Schwarzmeerküste nach Mestia in Georgien.

    Die Freeware von Trabzon (Sunay Kilic, bei Avsim) modelliert besonders schön die Lage zwischen Meer und Berghang:

    UFD1WU5.jpg


    2YuCb1r.jpg


    Nach einer kurzen Strecke über Wasser kommt Batumi in Sicht...

    HSpo5Vi.jpg


    ...während noch ein Stück nordöstlich, über Kutaisi, zwischen den Wolken schon der Kaukasus-Hauptkamm zu erahnen ist.

    jliGMjo.jpg


    cWwOdDs.jpg


    Dort müssen wir hin! Besingi-Mauer überm Tal des Tskhenistskali-Flusses bei Tsageri.

    u4jVZBQ.jpg


    d2RQXi9.jpg


    Links voraus Elbrus und Uschba:

    tv4Z9SZ.jpg


    Unter uns das Ingur-Tal, dahinter über den Wolken die Besingi-Mauer mit dem Shkhara (5.200 m)

    27vvUuK.jpg


    - auf der Erde in der realen Welt sieht es dort etwa so aus:

    Tcs8wSt.jpg


    Unten liegt unser Ziel; wir fliegen nach links das Tal hinunter, um Höhe zu verlieren, machen dann um 180° Kehrt und kommen wieder zurück (hoffentlich)

    KIH018H.jpg


    Die 180°-Kehre; hinten rechts Mestia

    z0y4DjE.jpg


    Immer schön am südlichen Hang entlang...

    ODilJBy.jpg


    ...und dann in Richtung der Bahn schwenken:

    pHojLfU.jpg


    Noch ein Bild aus der Echtwelt: Ganz rechts der Flugplatz; der zweizackige Gipfel ist der Uschba (4.700 m):

    PJpYUU5.jpg


    Wir aber haben es - und sind - geschafft:

    vDVnje6.jpg


    Gute Nacht!

    Eine Diskussion darüber, wer in Tegucigalpa besser oder "realistischer" war, wollte ich übrigens keinesfalls anstoßen; sorry! Ich fand beide sehr gut.

    Wie gesagt, bin ich über den Hügel drüberweg und würde gern erfahren, wie ein korrekter Instrumentenanflug wirklich aussieht. Vielleicht hängt es in Südamerika aber auch vom Temperament des Piloten ab...


    Ich selbst gondele übrigens derzeit nach wie vor etwas lustlos überm Mittelmeer herum. Zu viel anderes zu tun... immerhin bewege ich mich stetig nach Osten, wo ich dann wieder größeres Fluggerät übernehmen kann; damit soll es dann auch nach Peking gehen.


    Start in Korfu...




    ... und Santorini



    Bis später...

    aber wer zum Kukuk hat den bloß den Hügel dort in den Landekurs gebaut?

    Bei Dedls und Basils Beiträgen von Tegucigalpa kann man die beiden Philosophien bezüglich des Hügels gut nachvollziehen: Drüber weg oder drum herum. Mit der Tupolev letztens bin ich auch drübergeflogen, korrekt ist aber, glaube ich, hinterm Hügel erst - also kurz vor der Bahn - einzuschwenken wie Basil.

    Tolle Beiträge!

    Hier kann ich die legale Alternative empfehlen, die Ihr auf meinen Bildern seht:

    LTBA 2008 von Gokhan Bayrakdar.

    Zwar nicht ganz so gut und kein Photoground, aber die Gebäude sind recht gut modelliert. Einfach in der Avsim-Library nach "LTBA 2008" suchen, dann erscheinen die Szenerie und verschiedene Updates.

    Ganz vielen Dank. Seltsam, dieses Thema wird bei mir nicht in den ungelesenen angezeigt... Aber wie auch immer, den kann ich jetzt in eine Fernreise nach Peking als Zwischenstopp einbauen! Ich weiß nur nicht, was ich mit Atatürk machen soll; ihn einfach stillzulegen ist mir zu schade:


    (leider wieder nur minderqualitative jpgs, die vom Filehoster zurückgesichert wurden)









    Sehr eindrückliche Szenerie, allerdings hat sie einige kleine (und leicht behebbare) Fehler:

    - die Nacht-Textur der statischen B747 hat eine falsche Benennung, ein Leerzeichen fehlt. Einfach analog der Tagestextur benennen.

    - Beim Test mit DXTFixer finden sich einige Texturen ohne Alpha Channel. Einfach mit eben jenem Tool beheben.

    Die Szenerie von Montenegro, die Du, Basil noch gefunden hast, würde ich auch gerne zu meinen Szenerien dazufügen.

    Ich glaube, diese Frage wurde noch nicht beantwortet. Es handelt sich um die ehemalige Payware für Tivat - die Fotoszenerie umfasst nur dessen Umgebung - von Skyhighsim. Dazu fand ich hier eine interessante Info, die ich aber nicht verifizieren kann:

    https://www.avsim.com/forums/t…ndComment&comment=3700282

    Was meint Ihr dazu?