Der Erfolg von JustSim

  • Werbung

    Jetzt Werbung buchen

    Diese Anzeige wird dir als Unterstützer nicht angezeigt.

    Wie einige vielleicht schon mitbekommen haben, dreht sich im neuesten Artikel auf flusinews.de alles um JustSim.


    Damit würde ich auch hier gerne die Diskussion anstossen, was denkt ihr darüber? Wer von euch kauft regelmässig ihre Szenerien?

  • Ich sehe das eigentlich ähnlich wie du. Meine erste Szenerie war UWGG und die war wirklich super. Danach war ich recht angetan, dass es auch in Osteuropa weiterging. Varna habe ich mehr als Unterstützung gekauft als aus Interesse. Bin vielleicht 2 mal dorthin geflogen. Die Qualität war auch schon nicht annähernd so gut wie UWGG.


    Andere Airports haben mich schlicht nicht interessiert (LEGE, LOWK, LOWL, ..) und sahen in den Vorschaubildern tatsächlich alle gleich aus.


    LEBL habe ich dann in einem Gewinnspiel gewonnen (gekauft hätte ich es nicht). Die Qualität fand ich aber derart unterirdisch, dass ich seitdem nicht mehr dorhin geflogen bin. Die Terminaltexturen sahen aus wie Default und die Bodentexturen total künstlich. LOWI habe ich mir mal in einem Sale gekauft für knappe 10 €. Für den gelegentlichen Anflug dort also ok, aber nicht berauschend.


    Bei den deutschen Flughäfen habe ich bisher noch nicht zugeschlagen. Habe den Mehrwert zu den Aerosoft-Versionen nicht wirklich erkannt. Würde ich die öfters anfliegen, wäre es vielleicht anders.


    Fazit: Wenn sie Airports machen, die ich unbedingt möchte, dann würde ich trotz der bekannten Limitationen kaufen (z.B. Sochi). Bei anderen 0815 Airports bleibe ich außen vor. Immerhin haben sie Aerosoft dazu bewegt, ihre Szenerien upzudaten.


    Was ich positiv finde: Dass sie sich nicht zuuuu sehr im Detail verlieren. Das ist bei anderen wirklich schon zu viel für meinen Geschmack, da ich einfach nicht auf dem Airport / Parkplatz rumlaufe. Lieber zahle ich etwas weniger und die Entwicklung geht schneller. UWGG war da genau das richtige Maß. Man kann nur hoffen, dass sie sich irgendwann wieder dorthin bewegen.

  • Ich bin da ehrlich gesagt zwiegespalten, ich kann die negativen Argumente verstehen, sie sind ja durchaus berechtigt.

    Aber letztendlich finde ich, dass Justsim einen guten Mittelweg gefunden haben, ich finde zwar aufwendige Airports wie EHAM auch toll, sie haben aber oft auch ihren Preis, sei es in v3 VAS-Gefahr oder auch im wahrsten Sinne des Wortes, ein Preis von über 30€ finde ich generell zu hoch für einen Flughafen.

    (Bei der Gelegenheit... Taxi2Gate verlangt auch einen Zuschlag fürs Update)

    Und was die Details angeht...ich habe letztens wieder gemerkt, als ich die Stockversion von EDLW in X-Plane angeflogen bin...im Grunde reicht mir das.

    So nett ich all die Gimmicks finde, die das Ganze realistisch wirken lassen, letztendlich kommt es mir aufs Fliegen an, weil ich etwas lernen möchte.

    Und im Prinzip konnte ich das mit den Justsim-Airports bisher, installieren und nutzen.


    Ich denke, dass es ein schwieriges Thema ist, zu entscheiden, was der richtige Weg ist, dafür gibt es in der Flusiwelt mehr als genug Beispiele.

    Wenn Justsim sich jetzt noch entscheiden sollten, eine native Version für P3D v4 von Gibraltar zu bauen, hätten sie für mich alles richtig gemacht.

  • Nunja, ich meine es ist doch ganz einfach.


    Gefallen die Arbeiten - von wem auch immer - werden die Addons gekauft. Gefallen sie nicht, werden es Ladenhüter. So einfach ist das.


    BTW: Wie viel "Liebe" und "Flair" jemand in seine Arbeit stecken kann hängt doch von mehreren Faktoren ab:

    1. ist es ein kommerzielles Produkt mit dem man möglichst schnell Geld verdienen will - oder auch muss - oder ist es eine eine Herzensangelegenheit

    2. wie gut kenne ich das reale Vorbild selber oder wie gut/schlecht sind die Daten und Unterlagen die mir zur Verfügung stehen

    3. wieviel Zeit habe ich um das Vorhaben zu realsieren (hängt sicher auch davon ab ob kommerziell oder privat)

    4. wie umfassen sind meine Fähigkeiten auf dem Gebiet.


    Das jemand der vor Ort lebt und die Gegend wie sein Westentasche kennt, da wesentlich mehr "Flair" und "Liebe" reinstecken kann/will, als jemand der vielleicht auf GE-Bilder angewiesen ist, versteht sich von selber.


    Es ist einfach zu sagen dies oder jenes ist schlecht gemacht aber man sollte auch die Seite der Designer sehen.

    AS hat für Deutsche Airports und andere Szenerien sicherlich Zugriff auf Daten aus erster Hand, weil die Leute selbst in D-Land sitzen und es nur ein verhältnismäßig kleiner Aufwand ist, sich entsprechende Fotos zu besorgen oder selbst zu machen.

    Anders ist es, wenn man Hunderte oder gar Tausende Kilometer entfernt ist.


    Von daher finde ich es recht "mutig", dass sich JS an diese Szenerien herantraut - und die Verkaufszahlen geben ihnen augenscheinlich Recht.

    Ich grüße alle Salzhäute und Teerzöpfe!
    und auch die Pechvögel, die nicht an der Küste wohnen.
    Manfred


    SimDocks-Logo-dark-grey200px.png         Bluemarlin.png

  • UWGG war ein Traum was den Detailgrad und die Optik angeht, wenn ich das mit Hamburg vergleiche bin ich schon etwas enttäuscht...

    Wer die Bodentexturen ihrer Szenerien vergleicht erkennt sofort, dass dort so ziemlich alles recycelt wird was recycelt werden kann. Einmal eine Betonplatte erstellt wird diese in allen folgenden Projekten wieder genutzt. Mag zwar ein geringer Aufwand mit hohem Ertrag sein, trägt aber wenig zur Immersion bei. Ich finde auch den sehr sterilen Look, es glänzt und wirkt alles irgendwie viel zu steril, nicht sonderlich ansprechend. Eine Detailbesessenheit wie sie FS Dreamteam an den Tag legt erwarte ich nicht, jedoch muss mir eine Szenerie die Immersion geben. Bei den neuen JustSim Szenerien fehlt es irgendwie... Digital Design haben mit Leipzig-Halle gezeigt wie es geht. Da gibt es eine Aufwertung zu Aerosoft, bei Hamburg von JustSim fehlt einfach so vieles was den Airport für mich ausmacht...

    Ein weiterer Punkt, der mir bei JustSim sauer aufstößt ist ihre "weiße Veste", wir sind die armen Entwickler...
    In einem Vorgespräch zu unserem Hamburg Stream habe ich mit Andrey darüber gesprochen, wieso die Jetways immer erst mit einem Update nachgereicht werden. In seiner Antwort hatte er mir dann erklärt, dass sie so die "Software Piraten" einbremsen wollen. Danach kam eine regelrechte Ansprache wieso er Diebstahl von geistigen Eigentum doch abstoßen findet, ja sogar hasst.


    Was ich dann aber nicht verstehe: In ihren Produktbeschreibungen kopieren JustSim 1:1 Artikel von Wikipedia ohne diesen als Quelle zu verlinken, auf ihrer Homepage hatten sie 1:1 die EULA von Aerosoft stehen, ohne sich vorher auch nur die Arbeit zu machen Aerosoft aus dem Text zu entfernen und die Story mit Barcelona und den Bodenpolygonen gab es ja dann auch noch... da leidet mein Vertrauen schon etwas. Vielleicht sollten sich JustSim erstmal an die eigene Nase fassen und nicht immer vor anderen Türen kehren...

  • Wer die Bodentexturen ihrer Szenerien vergleicht erkennt sofort, dass dort so ziemlich alles recycelt wird was recycelt werden kann. Einmal eine Betonplatte erstellt wird diese in allen folgenden Projekten wieder genutzt. Mag zwar ein geringer Aufwand mit hohem Ertrag sein, trägt aber wenig zur Immersion bei. Ich finde auch den sehr sterilen Look, es glänzt und wirkt alles irgendwie viel zu steril, nicht sonderlich ansprechend.


    Dass man Texturen und Objekte wiederverwertet finde ich ja irgendwo noch ok, man muss das Rad ja nicht jedes Mal neu erfinden. Aber wenn man es schon nur einmal macht, kann man sich da doch Mühe geben.


    In seiner Antwort hatte er mir dann erklärt, dass sie so die "Software Piraten" einbremsen wollen. Danach kam eine regelrechte Ansprache wieso er Diebstahl von geistigen Eigentum doch abstoßen findet, ja sogar hasst.


    Die Logik versteht kein Mensch. Es ist nunmal bei Flugsimulator-Add-Ons total einfach für die Piraten, da ändert diese Maßnahme doch auch nichts. Allerdings kann ich das auch noch verkraften, da man dann eben erst nach 2 Wochen kauft. Trotzdem schadet es in Summe dem Ruf. Und der ist durchaus wichtig. anchen Entwicklern kauft man auch, wenn man den Flughafen nicht unbedingt will. Einfach weil er gut gemacht ist und man weiß, dass man eine gute Qualität bekommt. JustSim ist halt in der Kategorie, dass man nur kauft, wenn man den Flughafen unbedingt haben will. Da gehen ihnen dann vielleicht in naher Zukunft mal die Airports aus. Bei irgendwelchen russischen Flughäfen wird es dann eher eng.