Mit der ASK16 zur Flusi-Konferenz

  • Erstes Video vom Flug nach Paderborn-Haxterberg (EDGT-EDLR)

    __________________
    Liebe Grüße


    Steffen Z.

    Edited once, last by Flugi ().

  • Noch etwas in eigener Sache, bevor es mit dem Bericht vom Rückflug weiter geht.


    An Pfingsten (3-5 Juni) haben wir Tag der offenen Tür am Flugplatz Ailertchen.
    Wer mag ist herzlich eingeladen auf einen Besuch im Westerwald. Am Flugplatz gibt es T-6 & T-28 zu bestaunen, Xtream Air Xa42 und eine One Design. Fürs leibliche Wohl ist gesorgt. :)

  • Die gute Nacht Geschichte: Der Rückflug


    Der Rückflug verlief eher unspektakulär. Beim Abflug in Paderborn war noch einiges los. Es ging im back track zur 06, vor uns ein Motorsegler und ein weiteres Flugzeug in der Platzrunde. Mit einem Direktstart folgten wir dem Motorsegler auf der Piste 06. Wir blieben bis zum Verlassen des Luftraums auf 1900ft und stiegen dann auf 3500ft. Mit der Höhe war es deutlich angenehmer über das Sauerland zu fliegen als am Vormittag. Die Sicht besserte sich auch auf ca. 30-40 km. Damit war die Navigation auf Sicht nun deutlich einfacher. Ich konnte mir gut einen Fixpunkt am Horizont suchen. Der Ort Korbach mit dem großen Industriegebiet war nun auch deutlich zu erkennen. Einer meiner Fixpunkte in diesem Bereich. Rechts hinter den Bergen konnte man auch Brilon erahnen. Kurze Zeit später tauchte auch der Mast auf der Sackpfeife auf. Gefühlt zuhause, zumindest im bekannten Luftraum. Wir flogen ziehmlich nah an der Sackpfeiffe vorbei. Die Rodelbahn gibt es anscheinend immer noch! Die bin ich schon als Kind einmal gefahren. Aber die Kunststoffbahn mochten wir eh nicht so sehr. Hinter der Sackpfeiffe taucht direkt Biedenkopf im Tal auf. Dort drehte ich für Rayn einen Kreis, damit er sein Haus auch aus der Luft sieht. Kurz darauf Landeten wir auch schon in Bottenhorn. Diesmal mit etwas Verkehr. Ein Segelflugzeug und eine Motormaschine.


    Nachdem ich mich von airjuneau verabschiedet hatte, ging es schnell nach Hause. Ein ruhiger Flug. In der Rechtskurve erkannte ich schon am Horizont den Breitscheider Turm. Der Trum steht in der Platzrunde vom Flugplatz Breitscheid (EDGB) auf einer Anhöhe und ist aus vielen Richtungen sehr gut zu erkennen. Jetzt ging es ohne Karte heim. In der Nähe des Siegerlandflughafen meldete ich mich doch kurz auf der Frequenz, damit die Jungs in der Platzrunde bescheid wissen, dass ich da bin. Gunar war auf dem Turm, gut gelaunt schickte er mir noch ein paar Grüße mit nach Ailertchen.


    Daheim angekommen, packte ich den Flieger aus und ging auf dem Turm, um die Karten zurück heften, da landete die ASK21 und wollte wieder in die Luft. Also Wasser trinken, pinkeln und ab in die Remo noch die letzten F-Schlepps machen. Nach 3 Schlepps war zum Glück feierabend. Wir schoben die Flieger zur Halle, putzen das Gras und die vielen, vielen Mücken von der Tragfläche und räumten sie anschließend in die Halle ein. Gegen 21 Uhr war Schluss.


    Prost und gute Nacht